Katzen vertragen sich nicht mehr – Was kann man tun?

In unserem Adventskalender 2015 haben wir Dich gefragt, welche Themen Du gern in diesem Jahr bei uns lesen möchtest und wo Deine Interessen liegen. Dabei kamen häufiger antworten, wie „Katzen zusammenführen“ oder „meine Katzen vertagen sich nicht mehr – was kann ich tun?“

Wie der Zufall es so wollte, kam an einem Sonntag im Vox Magazin „Hund, Katze, Maus“ ein Beitrag zu genau diesem Thema: „Plötzlich sind die Katzen Feinde“. Diese sehr interessanten Inhalte, möchten wir für Dich einmal zusammenfassen und Dir das Thema etwas näher bringen.

Da wir selbst so eine Situation bisher – zum Glück – noch nicht erlebt haben, können wir in diesem Fall nicht von unseren beiden Katern berichten und damit keine eigenen Erfahrungen weitergeben. Ein solcher TV-Beitrag inkl. der Anleitung, was man tun kann, ist da in unserem Fall genau die richtige Inspiration.

Nicht nur wenn Du eine neue Katze in ein bereits bewohntes Revier bringen möchtest (weil Du Dir beispielsweise eine zweite Katze kaufst), sondern auch wenn Deine Katzen sich plötzlich nicht mehr verstehen, dann wird dieser Artikel für Dich relevant sein.

Bedeuten 2 Katzen auch den doppelten Aufwand?

Bevor wir uns 2011 für die Anschaffung von Katzen entschieden, haben wir uns zunächst einige Punkte klar gemacht. Wir wollten die Katzen nicht einfach aus einer Laune heraus kaufen, weil wir sie so süß fanden. Nein, sie sollten ja ein Teil der Familie werden und zu unserem Alltag dazugehören.

Hier findest Du noch einmal die wichtigsten Punkte, die Du vor dem Kauf von Katzen beachten solltest.

In diesem Artikel möchten wir Dich an unseren Erfahrungen partizipieren lassen – speziell mit dem Fus auf den Aufwand, den eine zweite Katze macht.

Katzen stalken mit dem neuen Sicherheitssystem von Canary

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Canary entstanden – die Geräte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Was machen Deine Katzen eigentlich, wenn Du nicht zu Hause bist? Hast Du Dich das vielleicht schon immer mal gefragt? Oder weißt Du genau, welches ihr Lieblingsplatz ist, wenn Du unterwegs bist?

Wir sind uns nicht so ganz sicher, wo Leo und Clio sich den ganzen Tag herumtreiben. Wenn man den Katzenhaaren Glauben schenken kann, dann gibt es einige Plätze, an denen sie unterwegs sind. Katzen schlafen viel – aber wie viel bewegen sie sich, wenn sie denken, sie wären alleine?

Glücklicherweise wurden wir von einem Unternehmen aus New York City bzw. deren PR-Agentur kontaktiert mit der Anfrage, ob wir nicht Lust hätten, einen Produkttest durchzuführen. Weil wir sehr neugierig auf das Produkt selbst waren und schon häufiger darüber sprachen, was unsere Katzen tagsüber wohl so anstellen, willigten wir sofort ein.

Zu Ende lesen lohnt sich doppelt: Am Ende dieses Artikels haben wir ein tolles Gewinnspiel für Dich vorbereitet! (abgelaufen)

In diesem Artikel wird sich also alles darum drehen, wie wir unsere Katzen gestalkt haben, während wir unterwegs waren.

Ein (Katzen-)Foto hinter Acrylglas von posterXXL.de?

Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit posterXXL entstanden

Haustiere und Fotos gehören zusammen, wie Pech und Schwefel. Du kennst das doch sicherlich auch: Deine Katze muss in jeder Position fotografiert werden. Selbst, wenn sie einfach nur auf dem Sofa liegt und dabei ganz besonders süß aussieht, oder wenn sie sich gerade putzt. Schnell wird das Handy gezückt und abgedrückt.

So sammeln sich über die Zeit relativ viele Bilder an, die häufig ungenutzt bleiben und nur hin und wieder mal Freunden oder Verwandten gezeigt werden.

Vor 2 Wochen bekamen wir eine Kooperations-Anfrage von posterXXL, ob wir nicht ein Produkt von denen testen mögen.

5 Tipps wie Du Katzenhaare entfernen kannst

Katzenhaare entfernen, das kennst Du mit Sicherheit. Ein extrem lästiges Unterfangen. Jedes Mal, bevor Du aus dem Haus gehst, findet ein kleiner Check statt, ob irgendwo noch extrem viele Katzenhaare an der Kleidung hängen? Oh ja, genau das kennen wir nur zu gut.

Aber muss das wirklich sein, oder kann man vorbeugen, damit es vielleicht gar nicht erst so weit kommt? Wie kann man Katzenhaare vermeiden und seine Kleidung effektiv schützen?

In diesem Artikel möchten wir Dir ein paar nützliche Tipps mitgeben, die uns in unserem Alltag sehr helfen.

Gesundes Katzenfutter von Pets Deli – Unsere Erfahrungen im Test

Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Pets i entstanden.

Gesundes Katzenfutter finden wir sehr gut, Du mit Sicherheit auch, oder? Unser Kooperationspartner PETS DELI verfolgt ein interessantes Konzept, Katzennahrung mit hochwertigen Bestandteilen herzustellen.

Damit wir uns selbst ein Bild davon machen konnten, haben ein großes Paket mit jeder Menge Katzenfutter zugeschickt bekommen, das wir in unserem Katzenfutter Test näher betrachtet haben. Dabei werden wir uns natürlich die Inhaltsstoffe ganz genau anschauen und auch Leo & Clio befragen, was sie zu den interessanten Futterkombinationen sagen.

Im folgenden Artikel möchten wir Dir auch die Vision von PETS DELI vorstellen, die zu dem hochwertigen Futterergebnis führt.

Zahnstein bei Katzen – Was kannst Du tun?

Zahnstein bei Katzen kann richtig gefährlich werden, wenn er in großem Maße Auftritt, nicht rechtzeitig erkannt bzw. richtig behant wird.

Wir möchten Dir keine Angst machen, aber in diesem Artikel aufzeigen, warum es wichtig ist, sich auch um die Zahngesundheit von Katzen Gedanken zu machen.

Als wir neulich beim Tierarzt zur jährlichen Impfung unserer Katzen waren, untersuchte dieser den allgemeinen Gesundheitszustand routinemäßig. Während dieser Untersuchung teilte die Tierärztin uns mit, dass bei Leo und Clio etwas Zahnstein zu sehen ist. Clio ist dabei etwas stärker betroffen, als Leo.

Als aufmerksamer Leser unseres Katzenblogs, kennst Du das Leben von Leo und Clio bereits. Zur Sicherheit hier aber noch einmal ein paar Fakten. Leo und Clio sind Brüder und wurden 2011 geboren. Einige Wochen später sind sie dann bei uns eingezogen.

DIY – Wie Du ein Katzengehege mit Katzennetz selber baust

Ein Katzennetz kann einen Balkon prima schützen und ihn sichern. Dadurch bekommen Deine Katzen die neue Möglichkeit, den Balkon als zusätzliches Revier zu nutzen. Zumindest in der Zeit, in der Du zu Hause bist und die Balkontür offen ist.

Wie wir unseren Balkon in der Wohnung gesichert hatten, dazu haben wir ja bereits einen Beitrag geschrieben.

Jetzt haben wir nach unserem Umzug mit Katzen von Anfang an überlegt, wie wir es schaffen, dass Leo und Clio weiterhin ein bisschen frische Luft schnappen können.

Intelligenzspielzeug für Katzen – Wie Du ein Fummelbrett selbst baust

In freier Wildbahn rennen Katzen teilweise Kilometer weit und jagen ihre Beute mit einer immensen Geschwindigkeit. Während der dieser Zeit beanspruchen sie nicht nur ihre Muskulatur und sind anschließend körperlich ausgelastet – nein, auch der Kopf arbeitet auf Hochtouren.

Stell Dir einmal vor, Du hättest überall um Dich herum potentielle Feinde und musst sicherstellen, dass Du nicht Gefahr läufst angegriffen zu werden. Gleichzeitig hast Du aber auch die Aufgabe, für Deine eigene Nahrung zu sorgen. Dabei musst Du nicht nur umherziehen und etwas essbares finden, sondern es im Anschluss auch noch jagen.

Das Beutetier wiederum versucht natürlich auch sich zu schützen und wird sofort dann Reißaus nehmen, wenn es bemerkt, dass Du es versuchst zu jagen.

Puh! Das stellen wir uns ziemlich anstrengend vor. In freier Natur gibt es nämlich keinen Supermarkt in dem man sich seine Nahrung bequem in den Einkaufswagen legen kann.

Ein Leben ohne Katzen? Unvorstellbar! #WeAreBetterWithPets

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit PURINA #Werbung

In letzter Zeit ist es auf unserem Blog etwas ruhiger geworden. Wir hatten sehr viel um die Ohren, sodass wir schlicht leider nicht dazu gekommen sind, neue Beiträge anzufertigen.

Jetzt ist der Stress vorbei und wir können wir regelmäßige Beiträge schreiben und über unsere neusten Projekte berichte. Der ein oder andere hat bestimmt schon auf unserem Instagram-Account erste Bilder von den ersten Schritten mit unserem Katzengehege gesehen, oder? Falls nicht, schau doch dort direkt vorbei 🙂

Heute möchten wir auf eine interessante Kampagne von unserem Kooperationspartner PURINA aufmerksam machen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, sich für verantwortungsvolle Tierhaltung einzusetzen.