ECOVACS DEBOOT Mini Saugroboter Test: Automatische Hilfe gegen die Tierhaare?

Ecovacs Mini Saugroboter Test

Im heutigen Artikel dreht sich alles um unseren Saugroboter Test. Wir haben das Produkt: „ECOVACS DEBOOT Mini“ getestet und möchten Dir natürlich von unseren Erfahrungen berichten. Das Gerät wurde uns von ECOVACS ROBOTICS kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Vorab einmal unsere Erwartungshaltung, damit man später ein Fazit ziehen kann, ob sich die Anschaffung für uns lohnen würde:

  • Ein Saugroboter sollte alleine arbeiten und damit Zeit sparen
  • Er muss zuverlässig saugen
  • Er sollte regelmäßig saugen

Gestatten: Unser neuer Mitbewohner

Als wir das Paket entgegen nahmen, waren wir zunächst überrascht, dass dies gar nicht so groß war, wie erwartet. Sehr platzsparend wurden die vielen Einzelteile in dem Karton verstaut.

Auch wenn es schon Januar war, fühlte sich das Auspacken ein bisschen wie Weihnachten an. Gleichzeitig kam ein wenig das schlechte Gewissen in uns hoch. Schließlich hatten wir doch gerade erst unseren kabellosen Dyson V8 willkommen geheißen. Sind wir also Verräter? Nein! Die beiden können ja wie Geschwister sein und sich einfach sehr gut ergänzen – der ältere hilft dem jüngeren ganz einfach so gut es geht.

In wenigen Schritten hatten wir die beiden Bürsten montiert (ein einfaches Stecksystem machte die Montage denkbar einfach). Auch den optionalen Aufsatz zum Wischen brachten wir direkt an. Getreu dem Motto: „Wenn das schon mitgeliefert wird, dann sollten wir es auch nutzen“.

Jetzt noch schnell die Ladestation an eine freie Stelle in der Nähe einer Steckdose  gestellt, sodass die erste Fahrt doch direkt starten konnte, oder nicht?

Leider nicht ganz, denn dann hieß es erst einmal warten. Wie es immer so ist, werden Geräte mit einem Akku ja leider nie vollständig geladen verschickt. Die Empfehlung der Gebrauchsanweisung lautete: „Bitte laden Sie den ECOVACS Saugroboter zunächst 2 Stunden auf“.

Unser Kater Clio guckt sich den neuen Saugroboter genauer an
Unser Kater Clio guckt sich den neuen Saugroboter genauer an

Nach dem Laden ist vor dem Saugen

Ok, kein Problem. Müssen wir uns also noch ein wenig gedulden. Aber Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude…

Das während des Ladevorgangs blinkende LED Licht ringsum den einzigen Knopf auf dem Saugroboter sollte irgendwann aufhören zu leuchten. Das sollte das Erkennungszeichen bzw. der Zeitpunkt sein, wenn die Akkus vollständig geladen und das Gerät bereit für die erste Fahrt sei.

Sehnsüchtig warteten wir auf diesen Moment. Als er dann endlich gekommen war, konnte es endlich losgehen.

Für jede Fahrt kann man zwischen unterschiedlichen Modi wählen:

  • Automatisches Saugen mit zufälligen Bewegungen
  • Kreisförmige Bewegungen um starke Verschmutzungen intensiv zu reinigen
  • Viereckige Bewegungen zur besonderen Reinigung von den Rändern

Für die erste Fahrt entschieden wir uns für den automatischen Modus. Dieser wurde schließlich als Empfehlung angepriesen.

Ecovacs Mini Saugroboter: Das Zubehör
ECOVACS DEBOOT Mini Saugroboter: Das Zubehör

Die erste Fahrt unseres Saugroboters

Los geht’s. Die beiden Bürsten setzten sich in Bewegung und fegten jeglichen Schmutz mittig unter den Saugroboter, wo dieser dann eingesaugt werden konnte.

Das Sauggeräusch ist von der Lautstärke sehr erträglich; auch wenn man sich zum Zeitpunkt des Saugens im gleichen Zimmer befindet. Es ist – zumindest gefühlt – marginal lauter, als der Dyson-Staubsauger im normalen Saugmodus. Leider haben wir kein Messgerät für die Lautstärke, sodass wir diese Aussage nicht mit Zahlen belegen können.

Trotz Sensoren ist es so, dass der ECOVACS DEEBOT Mini Saugroboter überall gegen fährt und anschließend die Richtung wechselt. Anfangs ist das ein komisches Gefühl, wenn man sieht, dass er permanent gegen die Möbel fährt. Wenn man sich die Front des Roboters jedoch genauer anschaut, dann relativiert sich diese Sorge sehr schnell.

Unser neuer Saugroboter ist nämlich mit Gummi gepolstert, sodass keine Schäden zu erwarten sind. Noch dazu ist die Aufprallgeschwindigkeit nicht sonderlich hoch – es wirken demnach also keine starken Kräfte.

Was anfangs sehr befremdlich wirkt, ist die zufällige Strecke, die zurück gelegt wird. Man kann wirklich kein Muster oder keinen Sinn erkennen, wieso der Saugroboter jetzt genau dort entlang fährt. Am Ende hat er jedoch die ganze Fläche aller Räume erfolgreich und zuverlässig gesäubert.

Die Fläche muss vorbereitet sein

In unserem jugendlichen Leichtsinn haben wir unseren neuen Mitbewohner zunächst einfach so auf eine Erkundungstour geschickt. Relativ bald machte er uns dann schon mit einem Piepen klar, dass er sich gerade an den Schuhen festgefahren hatte und nicht eigenständig heraus manövrieren könne.

Man wird also dazu erzogen, sämtliche Sachen gut zu verstauen, bevor das Haus automatisch gesaugt werden kann.

Auch die Bodenplatte von unserem Kratzbaum ist leider ein Hindernis, das zu einer Störung führt. Hier müssen wir uns noch einmal genauere Gedanken machen, wie diese Stelle entschärft werden kann, um den Saugroboter von ECOVACS ROBOTICS auch in unserer Abwesenheit arbeiten lassen zu können.

Die erste Testfahrt wurde nach etwa 1:40 Stunden durch den ECOVACS DEEBOT Saugroboter selbstständig beendet. Zumindest hat sich nach dieser Zeit die Saugfunktion ausgeschaltet und der Roboter sich auf die Suche nach seiner Basis begeben. Geschlagene 10 Minuten musste er suchen, bis er wieder erfolgreich zum Laden auf seiner Station stand.

Insgesamt hat er eine Fläche von ca. 65 m2 bearbeitet, die auf 4 Zimmer und einen Flur verteilt ist. Da kann es schon mal ein bisschen dauern, bis die Signale der Station empfangen werden.

Wir fragen uns noch immer, wie er seine Station findet? Muss ein Sichtkontakt vorhanden sein, damit Infrarotsensoren ihm sagen, wohin er fahren muss? Oder empfängt er auch in anderen Räumen ein Signal, sodass er eigentlich weiß wohin er fahren muss? Das Prozedere wirkt auf uns noch ein wenig wie das „Trial-And-Error-Prinzip“.

ECOVACS DEBOOT Mini: Saugroboter im Detail
ECOVACS DEBOOT Mini: Saugroboter im Detail

Fazit von unserem ECOVACS Saugroboter Test

Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Saugroboter ECOVACS DEEBOT Mini. Die flache Bauweise ermöglicht das automatische Saugen unter der Couch, dem Bett und anderen Möbelstücken. Gerade nach der ersten Fahrt merkt man, dass sich auch an diesen Stellen der Staub sammelt und dieser beim normalen Staubsaugen nicht unbedingt immer vollständig erfasst werden kann.

Ein Kritikpunkt geht in Richtung des Auffangbehälters, der unserer Meinung nach leider etwas klein ist. Gerade in den Zeiten des Fellwechsels und bei Flächen über 65 m2 kann es hier zu Problemen kommen, wenn man den Roboter nicht täglich verwendet.

Trotz des vergleichsweise geringen Preises, bekommt man eine gute Leistung, die den Alltag auf jeden Fall erleichtert. Da kann man auch mal ein Auge zudrücken, dass die Programmierung der Reinigungzeiten nicht individuell durchgeführt werden kann. Vielmehr muss der Saugroboter erstmalig manuell gestartet werden, ehe er seine Runde dann täglich um genau diese Zeit beginnt.

Die Möglichkeit ihn nur alle 2 Tage oder zu unterschiedlichen Uhrzeiten Saugen zu lassen, sucht man leider vergeblich – in der Preisklasse kann man das aber auch nicht zwangsläufig erwarten. Das Preis-/ Leistungsverhältnis stimmt bei diesem Modell auf jeden Fall und wir freuen uns immer, wenn wir sagen können: „Wie Du hörst, bin ich gerade am Saugen“. 🙂

Hat Dich das Gerät überzeugt? Dann findest Du hier die Möglichkeit, den Saugroboter direkt bei Amazon.de einzukaufen. Viel Spaß damit!

1. ECOVACS ROBOTICS DEEBOT MINI - Kompakter Staubsaugerroboter mit Direktabsaugung (optimiert für Tierhaare)
^ Dank seiner kompakten Bauweise ideal für kleine Flächen geeignet ^ Einfache Programmierung und Bedienung nur mit einem Knopfdruck ^ 3 in 1 Reinigungssystem: er fegt, saugt und wischt in einem ^ Direkte Absaugfunktion ohne Verheddern: optimal für Tierhaare ^ Stufenerkennungstechnologie, Hinderniserkennung

ECOVACS DEBOOT Mini Saugroboter Test: Automatische Hilfe gegen die Tierhaare?
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar