Können Katzen Laminat zerkratzen? Tipps und Tricks

Können Katzen Laminat zerkratzen?

Laminat erfreut sich zunehmender Beliebtheit in den Wohnzimmern. Immer häufiger ersetzt es das meist deutlich teurere und pflegeintensivere Echtholz Parkett. Ob Katzen Laminat durch Kratzer beschädigen können und ob der Vermieter daher etwas gegen Katzen in einer Wohnung sagen kann, damit beschäftigen wir uns heute mal.

Gebrauchsspuren und Kratzer von Katzen – aber auch von Menschen

Jeder Katzenbesitzer mit Laminat oder Parkett kennt die Situation: Die süßen Fellnasen haben mal wieder ihre wilden 5 Minuten und jagen sich durch die komplette Wohnung. Dabei kratzen sie ihm wahrsten Sinne des Wortes häufiger mal die Kurve.

Wird selbige zu scharf genommen „bricht“ das Hinterteil leicht aus und die Katze kommt ins Schlittern. Um das zu korrigieren – da Katzen ja bekanntlich keine ABS Unterstützung haben – fahren sie automatisch ihre Krallen aus.

Aber können die Katzen Laminat damit beschädigen? Die klare Antwort ist wie immer „Jein“.

Normalerweise schützt die Beschichtung des Laminats vor unerwünschten Kratzspuren. Bei uns funktioniert das auch sehr gut. Die normalen Gebrauchsspuren auf unserem Laminat sind zu 99% nicht durch unsere Katzen entstanden.

Bei Parkett verhält es sich genauso, auch dieses ist mit einer Beschichtung versehen, die das darunter liegende Holz geschützt wird. Sollte es doch einmal zu einem Kratzer kommen, besteht bei Parkett die Möglichkeit des Abschleifens. Das anschließend notwendige Versiegeln, schützt das das Holz wieder umfassend.

Kratzspuren auf Laminat entfernen

Die meist nur oberflächlichen Kratzspuren auf dem Laminat können mit Hilfe von normalem Speiseöl behandelt werden.

Nach dem feuchten (wichtig: auf Laminat nie zu nass wischen!) Durchwischen und Säubern der betroffenen Stelle, kann einfaches Speiseöl aufgetragen werden. Dafür eignet sich ein normales Tuch, auf das man einige Tropfen des Öls gibt und damit dann die Stelle poliert. Alternativ zu einem Tuch, kannst Du auch zu einer herkömmlicher Küchenrolle oder einem Haushaltstuch greifen.

Hast Du es mit etwas tieferen Kratzspuren zu tun, so kann diese Behandlung 2-3 Mal wiederholt werden. Bitte sei anschließend allerdings vorsichtig, wenn Du in den nächsten Tagen über diese Stelle läufst: Es kann etwas rutschiger sein, als normal.

Andere Kratzspuren in der Wohnung

Kratzer durch Katzen in der Wohnung
Kratzer durch Katzen in der Wohnung

Wenn Katzen Laminat nicht zerkratzen können, gibt es denn weitere Stellen, auf die man etwas achten sollte, um keinen Ärger mit dem Vermieter zu bekommen?

Bei uns ist es so, dass ein paar kleine Kratzspuren an der Tapete sichtbar sind. Diese werden jedoch bei unserem Auszug sehr einfach wieder gekittet werden können, sodass keine sichtbare Beschädigung nachbleiben wird. Um das Kratzen von Katzen zu reduzieren, hilft in jedem Fall ein Kratzbaum. Gerade bei Wohnungskatzen sollte man dafür sorgen, dass ausreichend Stellen in der Wohnung vorhanden sind, an denen die Wohnungskatze ihre Krallen schärfen kann. Gut geeignet sind  – neben einem Kratzbaum – auch Kratzbretter oder Kratzsäulen.

Generell gilt natürlich, dass man alles dafür tun muss, um den Wert der Wohnung nicht zu mindern und keine bleibenden Schäden zu hinterlassen. Anfang 2013 ging ein BGH Urteil durch die Medien, welches besagte, dass ein generelles Haustierverbot in einer Wohnung nicht zulässig sei. Abschließend betonte das Gericht jedoch auch, dass im Umkehrschluss nicht automatisch jeder Mieter ein Haustier halten dürfe.

Es Bedarf im Einzelfall noch immer der Zustimmung des Vermieters – und natürlich der gegenseitigen Rücksichtnahme, um zu verhindern, dass weitere Mieter im Haus sich dadurch gestört fühlen könnten.

Katzen und Flüssigkeiten, die auf dem Laminat landen

Ein wirkliches Problem für Laminat sind Flüssigkeiten, die einsickern könnten. Die Folge davon ist ein Aufquellen des Holzes, was einem Totalschaden gleichzusetzen ist.

Im Zuge von Recherchen, haben wir von Katzenbesitzern gelesen, bei denen das Katzenklo undicht war, was erst sehr spät bemerkt wurde. Das Laminat darunter war nach deren Schilderungen bereits schwarz und damit nicht mehr zu retten.

Ein weiteres Problem kann auftreten, wenn Katzen sich auf das Laminat übergeben. Dann heißt es, möglichst schnell zu reagieren und das Erbrochene schnell wieder zu beseitigen, bevor es einsickern und Schaden anrichten kann.

Wenn Katzen Laminat durch urinieren zerstören

Ein großes Problem bzw. Risiko besteht durch Katzenurin. Insbesondere Kater, die regelmäßig markieren, sind ein ernsthaftes Risiko für das Laminat. Da Katzen Laminat durch das Urinieren schnell beschädigen können, muss ihnen das Markieren schnell abgewöhnt werden.

Idealerweise sorgt man durch eine Kastration direkt dafür, dass sie von Anfang an stubenrein sind und nicht markieren.

Können Katzen Laminat zerkratzen? Tipps und Tricks
5 (100%) 1 vote

2 Kommentare bei „Können Katzen Laminat zerkratzen? Tipps und Tricks“

  1. Hallo,

    vielen Dank für den Tipp mit dem Speiseöl – werde ich bei Gelegenheit ausprobieren. Ich habe in meiner Wohnung auch Laminat und kenne das Problem. Wenn mein Kater um die Ecke driftet, werden für den besseren Grip auch schon mal die Krallen ausgefahren 😉 Zum Glück hält sich der Schaden aber in engen Grenzen.

    Viele Grüße
    Bärbel

  2. Wohnungskatzen Wohnungskatzen sagt: Antworten

    Hallo Bärbel,

    teste das doch einfach mal – aber vorsicht bei der Dosierung 🙂

    Viele Grüße von den Wohnungskatzen

Schreibe einen Kommentar