5 Tipps wie Du Katzenhaare entfernen kannst

Katzenhaare entfernen: Wie Du Katzenhaare von Klamotten entfernen kannst
Katzenhaare entfernen: Wie Du Katzenhaare von Klamotten entfernen kannst

Katzenhaare entfernen, das kennst Du mit Sicherheit. Ein extrem lästiges Unterfangen. Jedes Mal, bevor Du aus dem Haus gehst, findet ein kleiner Check statt, ob irgendwo noch extrem viele Katzenhaare an der Kleidung hängen? Oh ja, genau das kennen wir nur zu gut.

Aber muss das wirklich sein, oder kann man vorbeugen, damit es vielleicht gar nicht erst so weit kommt? Wie kann man Katzenhaare vermeiden und seine Kleidung effektiv schützen?

In diesem Artikel möchten wir Dir ein paar nützliche Tipps mitgeben, die uns in unserem Alltag sehr helfen.

Katzenhaare entfernen muss sein

Vorweg die schlechte Nachricht: wirklich vermeiden kannst Du die Katzenhaare in Deiner Kleidung nicht. Katzen verlieren nunmal relativ viel Haare. Damit muss man wohl leben, wenn man sich für Katzen entscheidet.

Es gibt aber unterschiedliche Materialien von Klamotten, an denen die feinen Haare mit den tückischen Widerhaken mal besser und mal schlechter hängen bleiben.

In den feinen Maschen von Baumwolle hängen regelmäßig viele Katzenhaare fest. Da nähert man sich den süßen Katern beispielsweise in seinem Pullover einmal zu stark und schon ist der Ärmel mit den Haaren übersäht. Und das ist wirklich keine Übertreibung.

Nicht nur einzelne Haare haben während der kurzen Berührung den Besitzer gewechselt, sondern gleich ein ganzes Büschel.

Durch die Struktur der Baumwolle bleiben die Katzenhaare einfach optimal an den Fasern hängen. Wirklich nervig!

Glatte Materialien hingegen, die zum Beispiel bei Trainingshosen oder multifunktionalen Sport-Shirts zum Einsatz kommen, weisen die lästigen Haare bereits deutlich besser ab.

Katzenhaare aus der Kleidung entfernen

Das größte Problem mit Katzenhaaren sind die Widerhaken an den Haaren. Besonders in Baumwoll-Kleidung halten sich die Haare damit sehr hartnäckig.

Je nach Farbe der Kleidung kann es auch ein Trick sein, seine Kleidung so zu wählen, dass die Haare nicht so stark auffallen. Bei unseren roten Katzen eignen sich helle Stoffe, auf denen die Katzenhaare nicht sichtbar sind. Trotzdem sind sie natürlich vorhanden.

Was sind die für uns wirksamsten Methoden, Katzenhaare erfolgreich zu entfernen?

 1. Tipp: Katzen regelmäßig bürsten

Ja, am besten ist es, die Ursache direkt zu bekämpfen. Dabei gilt es, möglichst viele abgestorbene Haare bereits aus dem Fell zu bürsten, bevor Deine Katze sie überhaupt verlieren kann. Gerade in der Zeit des Fellwechsels ist das notwendig, um die Haarbelastung in einem Rahmen zu halten.

Mit speziellen Katzenbürsten kann dieser Prozess noch effektiver gestaltet werden. Je nach Felllänge gibt es unterschiedliche Bürsten, die sich besonders eignen und in denen sich die Katzenhaare sehr gut verfangen können.

Einmal Bürsten pro Woche sollte gerade in der aktiven Zeit des Fellwechsels drin sein. In der Zwischenzeit kannst Du je nach Bedarf auch seltener Bürsten.

Einige Katzen sehen das sogar als Wellness an. Leo beispielsweise wirft sich direkt auf den Rücken, wenn wir mit einer Katzenbürsten ankommen und schnurrt behaglich.

2. Tipp: Mehrfach pro Woche saugen

Ja, man kann nicht verhindern, dass Katzenhaare in der Wohnung oder im Haus verteilt werden. Damit diese aber gar keine Möglichkeit haben, sich in den Klamotten festzusetzen, solltest Du regelmäßig saugen.

Bei uns ist es so, dass wir mindestens 2 Mal pro Woche durchsaugen müssen. Während des Fellwechsels beinahe täglich.

3. Tipp: Katzenhaare von Möbeln entfernen

Wasser ist ein sehr guter Helfer in unserem Haushal, um die Katzenhaare wirksam zu entfernen. Du glaubst es nicht, dann probiere es einfach mal aus.

Feuchte Deine Hand etwas an und gehe mit dieser feuchten Hand zu Deiner Couch und fahre einmal deiner. Du wirst schnell merken, dass einige Haare an Deiner Hand hängen bleiben. Wiederhole diesen Vorgang mehrfach für einen guten Erfolg.

Alternativ gibt es bei uns auch eine Rolle, die ähnlich wie eine Fusselrolle funktioniert, nur immer wieder verwendet werden kann. Sie basiert nämlich auch auf Wasser in Verbindung mit Gummi. Eine noch bessere Lösung, als die Variante mit der Hand.

Hierbei feuchtest Du die Rolle einfach an und rollst über die Möbel. Die Haare Deiner Katzen kleben nun an dieser Rolle fest und lassen sich anschließend bequem abwaschen. Auch dieser Vorgang benötigt einige Wiederholungen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dafür produzierst Du weder Müll noch verwendest Du Chemie zum Reinigen.

4. Tipp: Wäsche mit vielen Katzenhaaren getrennt waschen 

Wasche besonders belastete Klamotten wie beispielsweise Socken nicht mit anderen Klamotten, an denen fast keine Katzenhaare hängen.

Durch das gemeinsame Waschen würden sich die Haare der Katzen gleichmäßig verteilen und auf allen Klamotten hängen bleiben.

Im Anschluss an die Wäsche in der Waschmaschine kommen unsere Klamotten in den Trockner. Ein Wäschetrockner ist im Kampf gegen Katzenhaare das beste Mittel. Noch nie waren Socken und dunkle Klamotten so frei von Katzenhaaren (außer direkt nach dem Kauf vielleicht).

5. Tipp: Die gute alte Fusselbürste

Oben in diesem Artikel haben wir ja bereits erwähnt, dass ein gründlicher Check auf Katzenhaare an den Klamotten bei uns vor dem Verlassen des Hauses stattfindet. Jedes Mal aufs Neue.

Wenn bei dieser abschließenden Kontrolle doch irgendwo noch Haare entdeckt werden, dann kommt die praktische Fusselbürste zum Einsatz.

Diese Bürste besteht aus Klebestreifen, die nach jeder Benutzung abgerissen undweggeschmissen  werden können. Das Prinzip sorgt dafür, dass Du stets von der optimalen Klebkraft profitiert und so gezielt die Katzenhaare entfernen kannst.

Zusammenfassung unserer Tipps

Katzenhaare lauern überall und jeder Katzenbesitzer schimpf hin und wieder über sie. Wenn unsere kleinen Fellnasen dann aber ankommen, um mit uns zu spielen, oder zu kuscheln, dann ist das Thema ganz schnell wieder vergessen.

Im Endeffekt kann man diese Haare ja auch sehr gut wieder entfernen – wie unsere Tipps Dir hoffentlich gezeigt haben.

Wichtig ist aber, dass Du das Thema Katzenhaare mit in Deine Überlegung vor der Anschaffung (interne Verlinkung) einbeziehst, um später nicht unangenehm überrascht zu sein.

5 Tipps wie Du Katzenhaare entfernen kannst
5 (100%) 3 votes

7 Kommentare bei „5 Tipps wie Du Katzenhaare entfernen kannst“

  1. Ich habe als Balkongärtner oft die dünnen Einmal-Gummihandschuhe an. Wenn ich unseren Norweger damit über das Fell streiche, bleiben immer eine Menge Haare an den Handschuhen kleben. Bürsten und kämmen mag er nicht so. Aber streicheln lässt er sich gerne. Das sind dann schon mal ein paar weniger Haare in der Wohnung 🙂 Vielleicht funktioniert das auch auf Couch, Teppich etc. Habe ich aber noch nicht ausprobiert, weil wir keinen Teppich und ne Ledercouch haben.

  2. Auf der Couch entferne ich Katzenhaare indem ich meine Hand einfach anfeuchte und dann drüber streiche, das hilft zumindest fürs erste. Z.B. wenn sich spontan Besuch ankündigt und man nicht noch Zeit fürs saugen hat. Ansonsten benutze ich so einen extra Fellhandschuh, da mine Bürsten auch nicht so mag. Wenn sie eine Bürste sieht, ist sie gleich weg. Diesen Noppenhandschuh findet sie aber irgendwie toll.

  3. Hallo,

    für Haare auf Polstermöbeln etc. kann ich den Paku Paku empfehlen. Ich kenne niemanden der ihn freiwillig wieder hergibt nach der ersten Benutzung. 🙂

    Ich hoffe der Link ist OK.

    http://amzn.to/2bwQ5S3

  4. Sehr hilfreicher Beitrag
    Hat mir sehr geholfen und waren echt ein Paar gute Tipps dabei 🙂

    1. Vielen Dank!

  5. Wirklich gute Tips, vor allem der Paku Paku ——Blizzard, Momo und mir hat er inzwischen viel Arbeit und Mühe erspart, ich werde mir (uns) jetzt noch einen mit einem langen Stiel gönnen!

  6. Unser Kater liebt es sogar wenn man mit den Fusselrollen (die mit den Klebestreifen) über ihn drüber geht, lach. Auch das ist eine Möglichkeit ein paar Haare weniger auf der Couch zu haben. Liebe Grüße, Nicole.

Schreibe einen Kommentar