Sind Katzenhaare ein Grund gegen den Kauf einer Katze? Nein!

Clio mit Swiffer Staubmagnet
Clio mit Swiffer Staubmagnet

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Swiffer entstanden.

Heute möchten wir einige Jahre zurückblicken. Genauer gesagt in das Jahr 2011, in dem wir Leo und Clio gekauft und damit den Grundstein für unseren Katzenblog gelegt haben.

Bevor man sich eine oder mehrere Katzen anschafft muss man sich ja ein paar Gedanken darüber machen. Aus unserer Sicht relevante Punkte sind beispielsweise:

  • Aufwand (Zeit)
  • Kosten
  • Räumliche Gegebenheiten
  • Gesundheitliche Voraussetzungen

Weitergehe Infos vor dem Kauf eines Katzenbabys findest Du in unserem Artikel: https://www.wohnungskatzen-online.de/katzenbabys-wo-kaufen-was-beachten/

Vor allem das Thema Katzenhaare ist eins, über das man sich wirklich Gedanken machen sollte. Rückblickend war das Thema „Katzenhaare“ neben der Ungewissheit, wie die Katzen in unseren Tagesablauf passen, eines der wichtigsten, über das wir uns Gedanken gemacht haben. Laut einer Swiffer-Studie treten diese Bedenken bei 44 % der Eltern vor der Anschaffung eines Haustieres auf – damit sind wir also in guter Gesellschaft.

Freunde haben uns immer gesagt: „Passt auf, wenn ihr erst einmal Katzen habt, dann werden auch in Eurem Kleiderschrank die Katzenhaare Einzug erhalten“.

Das konnten wir nicht so recht glauben. Der Schrank ist doch immer geschlossen und die Katzen kommen da nicht hinein, wie können dort also Katzenhaare hinkommen?

Katzenhaare kommen wirklich überall hin. Schon wenn man den Schrank öffnet, fliegen ein paar Haare der Katze direkt hinein und machen es sich auf den Klamotten bequem. Zum anderen bleiben selbst in frisch gewaschenen Klamotten mitunter Katzenhaare hängen. Besonders Socken sind anfällig dafür.

Ehrlicherweise hätten wir niemals gedacht, dass wir irgendwann mal über die vielen Haare schimpfen würden, aber irgendwann kommt der Zeitpunkt. Überall waren Katzenhaare. Wirklich überall.

Clio mit dem Swiffer Bodenwischer
Clio mit dem Swiffer Bodenwischer

Im Kleiderschrank, auf der Couch, unter der Treppe, auf der Fußmatte und in der Küche. Gerade zur Zeit des Fellwechsels (2x pro Jahr) wird es extrem und die Katzen verlieren ihre Haare überall. Schon beim Streicheln haben wir regelmäßig das Gefühl, eine halbe Katze an der Hand kleben zu haben.

Aber auf der anderen Seite sind unsere Katzen aber so süß und lieb! Da können wir ihnen nun wirklich nicht böse sein. Das gehört nunmal zu einem Haustier dazu. Man muss seine Putzgewohnheiten einfach ein wenig an die Jahreszeit anpassen und dann kann man den Kampf gegen die Katzenhaare auch ganz gelassen angehen.

Der Kampf mit den Katzenhaaren

Weiter oben in diesem Artikel haben wir ja bereits davon gesprochen, dass die Katzenhaare überall zu finden sind.

Die zentrale Frage, die man sich zwangsläufig stellt, lautet: „Was kann man gegen Katzenhaare tun?“ Wir zeigen Dir heute, was wir tun und auf welche Hilfsmittel wir zurückgreifen. Insbesondere 2 Produkte von Swiffer möchten wir Dir vorstellen. Weitere Artikel zu den einzelnen Hilfsmitteln werden folgen.

Eine zentrale Rollen im Kampf gegen die Katzenhaare spielen folgende Hilfsmittel:

  • Unser Wäschetrockner
  • Unser Staubsauger
  • Unser Swiffer Staubmagnet & Swiffer Bodenwischer
  • Eine Katzenbürste
  • Eine Fusselrolle

Den Wäschetrockner kauften wir nach unserem Umzug. Und es war die beste Investition, die wir je getätigt haben. Mehr dazu werden wir mal in einem separaten Artikel beschreiben.

Der Staubsauger gehört ja mittlerweile in jedem Haushalt dazu. Ohne dieses Hilfsmittel bist Du ja quasi aufgeschmissen – oder verwendest Du einen echten Besen, um den Dreck zu entfernen?

Nachdem der Wäschetrockner und der Staubsauger schon relativ viel Dreck aufgenommen haben, blieben nur noch ein paar Reste an Stellen, die mit dem Staubsauger schwer entfernt werden können.

Der Swiffer Bodenwischer im Einsatz
Der Swiffer Bodenwischer im Einsatz

Genau an dieser Stelle kommen dann die Produkte von Swiffer ins Spiel. Beispielsweise für die „Problemzone“ unter dem Sofa eignet sich der Swiffer Bodenwischer sehr gut.

Durch den langen Teleskop-Stab, kommt man auch bei einer großen Couch sehr gut bis in die Ecken. Durch die sehr flache Bauweise und das flexible Gelenk am Ende des Swiffer Bodenwischers, das auch um 360° gedreht werden kann, kommst Du bequem z.B unter eine flache Couch oder einen Subwoofer, wo der Staubsauger nicht hinkommt.

Swiffer Starter-Set (1 Bodenwischer und 8 Bodentücher)
  • 99% der brands you love Community empfehlen Swiffer Staubmagnet und Swiffer Bodenwischer weiter (418 Befragungsteilnehmer 09/2018)
  • Nimmt bis zu 3x mehr Staub und Haare auf und schließt diese ein, und das viel gründlicher als ein herkömmlicher Besen
  • Einzigartige 3D Struktur, die Staub und Haare bindet, sogar in Fugen
  • Ideal für Holz-, Keramik- und Vinylböden; Ideal für Haustierbesitzer und Allergiker
  • Starter-Set besteht aus 1x Bodenwischer und acht Trockenen Bodentüchern
  • 360°-Drehkopf für schwer erreichbare Stellen wie unter dem Bett oder Sofa
  • Elektrostatische Wirkung

Den Swiffer Staubmagnet setzen wir vor allem für Oberflächen ein. Der Staub, der sich auf dem TV-Bildschirm abgesetzt hat, kann damit problemlos und ohne Kratzer entfernt werden. Ein leichtes Wischen über die Oberfläche ist absolut ausreichend, um sämtlichen Staub zu entfernen. Und das Bild ist danach – zumindest gefühlt – deutlich farbintensiver 🙂

Wenn Du eine alte Gliederheizung betreibst, dann eignet sich der Staubmagnet ideal dafür, den Staub auch einmal zwischen den einzelnen Gliedern zu entfernen. In unserer alten Wohnung haben wir lange gebraucht, bis wir zu Vorzüge des Staubmagneten herausgefunden haben – aber immerhin zum Auszug haben wir die Heizungen noch einmal komplett von dem Staub befreien können.

Auch Schränke, die nicht bis an die Decke reichen, sammeln sehr viel Staub. Durch eine kleine Verlängerung, die zudem noch gebogen, bzw. geklappt werden kann, erreichst Du auch die Schrankoberseite ohne Mühe. Ein paar Mal drüber wischen und schon solltest Du den Staub der letzten Monate mit dem Staubmagneten angezogen haben.

Probier es doch einfach mal aus und bestell Dir dieses praktische Hilfsmittel.

Swiffer Staubmagnet XXL Set (1 Griff und 2 Staubmagnet Tücher)
  • 99% der brands you love Community empfehlen Swiffer Staubmagnet und Swiffer Bodenwischer weiter (418 Befragungsteilnehmer 09/2018)
  • Nimmt bis zu 3x mehr Staub und Haare auf und schließt diese ein, und das viel gründlicher als ein herkömmliches Staubtuch oder Staubwedel
  • Dank tausend, flexibler flauschiger Fasern mit einer leichten Beschichtung wird Staub und Haare fest im Inneren des Tuches eingeschlossen
  • Ideal für alle trockenen Oberflächen, z.B. Bücherregale, Elektrogeräte und Jalousien; Ideal für Haustierbesitzer und Allergiker
  • Lässt sich zur Reinigung von schwer erreichbaren Stellen auf bis zu 90 cm Länge ausziehen
  • Set besteht aus 1x XXL Griff und zwei Staubmagnet Tücher
  • Flexible Form für alle Ecken und Winkel

Fazit

Schlussendlich gehören Katzenhaare nun einmal dazu, wenn man Katzenbesitzer ist. Es ist immer nur die Frage, wie man damit umgeht. Wir würden Leo & Clio nicht wieder hergeben, auch wenn sie noch viel stärker haaren würden, als sie es ohnehin schon tun.

Wir können jedem nur raten, dass er sich schon vor dem Kauf ein gewisses Bewusstsein dafür schafft, dass später im ganzen Haus / in der ganzen Wohnung Katzenhaare sein werden. Das ist aber gar nicht schlimm, denn es gibt gute Hilfsmittel, mit denen man die Katzenhaare entfernen kann.

Sind Katzenhaare ein Grund gegen den Kauf einer Katze? Nein!
Bewerten Sie diesen Artikel

4 Kommentare bei „Sind Katzenhaare ein Grund gegen den Kauf einer Katze? Nein!“

  1. Katzenhaare und Hundehaare – wer dagegen eine Allergie oder Abneigung hat sollte sich 3x überlegen ob ein Haustier einziehen soll. Denn die Haare sind überall. Selbst da wo das Tier eigentlich nicht hinkommt …. den Swiffer wollen wir auch noch im Kampf ausprobieren. Wer weiß, vielleicht kommt er auch bald bei uns zum Einsatz. Bisher kämpf unser Staubsauger noch alleine …. 😉

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

  2. Eine weitere Möglichkeit, sich gegen Katzenhaare zu wehren, ist die regelmäßige Schur mit einer Schermaschine. Damit kann man des Fell an einem Ort stutzen, wo man die Haare gut einsammeln und dann entsorgen kann. Die vorgestellten Reinigungssysteme leisten dabei sicher gute Dienste.

  3. Jetzt bin ich rein durch Zufall per Instagram auf deiner Seite gelandet und muss sagen: Was ist das bitte für eine süße Idee? Ich liebe Katzen und bin ganz happy, das jemand diesen Tieren eine ganze Seite widmet.
    Wundertolle Grüße.
    Anna

    1. Wohnungskatzen Wohnungskatzen sagt: Antworten

      Hey Anna, vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 wir freuen uns, dass dir unsere Seite gefällt! Schau gern regelmäßig vorbei oder abonniere doch unseren Newsletter, dann verpasst du nichts mehr ?

Schreibe einen Kommentar