4 Klischees über Katzen – Was stimmt und was stimmt nicht?

Klischees über Katzen

Kennst Du das auch? Du sprichst mit Deinen Freunden über Katzen und irgendwer hat immer einen schlauen Spruch parat? Wir haben uns 4 Klischees angesehen und geprüft, was es damit auf sich hat.

Katzen hassen Wasser? Ein der hartnäckigstes Klischees über Katzen

Nein, Katzen hassen Wasser nicht. Katzen haben allerdings ein anderes Empfinden für Wasser. Unsere heutige Hauskatze stammt von der nubischen Falbkatze ab, welche aus Afrika herkommen. Da dort Wasser sehr kostbar ist, haben die Katzen dies zu schätzen gelernt und es nur für Flüssigkeitsaufnahme genutzt.

Katzen und Hunde können sich partout nicht leiden?

Pauschal kann man dies nicht sagen. Jungtiere welche gemeinsam aufwachsen, können die engsten Freunde werden und genießen ihre gemeinsame Zeit. Allerdings ist es für ausgewachsene Katzen kein Vergnügen auf einen Hund zu treffen. Dies liegt an der unterschiedlichen Körpersprache der beiden Tiere.
Freude können wir beim Hund am wedelnden Schwanz erkennen, bei Katzen ist dies wiederum anders. Wedelt die Katze mit ihrem Schwanz, bedeutet dies Aggressionen oder gar Bedrohung!

Fallen Katzen wirklich immer auf die Füße?

Katzen haben das Stellreflex. Dies bedeutet, dass die Katze sich beim Sturz aus großer Höhe automatisch dreht. Somit fallen Katzen meistens auf ihre Pfoten. Außerdem besitzt das Skelett der Katze eine perfekte Federung. Gemeinsam mit den gepolsterten Pfoten, der flexiblen Wirbelsäule und den dehnbaren Gelenken wird die Aufprallenergie des Sturzes abfedert.
Häufig passieren Verletzungen bei Stürzen aus niedriger Höhe, als bei Stürzen aus großer Höhe. Der Katze bleibt aus diese Stürzen nicht genügend Zeit sich zu drehen.

Dürfen Katzen Milch?

Milch enthält viele wichtige Vitamine und Nährstoffe, welche für unsere Katzen sehr wichtig sind. Allerdings haben Katzen eine Laktose-Intoleranz. Das bedeutet, dass Katzen durch Kuh-Milch Durchfall bekommen. Es gibt Katzenmilch, welche ab und zu gern geben werden kann. Allerdings ist dies kein Getränk für Katzen, sondern sollte als Nahrung angesehen werden. Daher empfehlen wir Katzenmilch nicht täglich sondern nur als kleines „Schmecki“ ab und zu, zu geben.

Begegnen Sie im Alltag auch einigen Klischees über Katzen, mit denen Sie aufräumen möchten? Schreiben Sie uns einen Kommentar – wir freuen uns über Ihre Ideen!

Schreibe einen Kommentar