Katzenhöhle – Rückzugsort und Spielplatz

Katzen sind Jäger und liegen somit eigentlich den ganzen Tag auf der Lauer. Damit sie sich jedoch auch zwischendurch entspannen können, benötigen sie verschiedene Rückzugsmöglichkeiten, in denen sie sich sicher fühlen. 

Eine Möglichkeit ist beispielsweise eine schicke Katzenhöhle. Eigentlich ist es fast egal, wie dieses Versteck aussieht, die Hauptsache ist, dass sich Deine Katze darein zurückziehen und entspannen kann. Neben der Katzenhöhle verstecken sich Katzen gern unter dem Bett oder unter dem Sofa, da sie von hier alle ankommenden Feinde sehr schnell sehen und hören können. 

Eine Katzenhöhle sollte nach 3 Seiten geschlossen und nur mit einem Ausgang bzw. Guckloch versehen sein. So ist sichergestellt, dass Dein Haustier nicht permanent jedwede Richtung auf mögliche Feinde oder Gefahren beobachten muss.

In dieser Geschützen Umgebung fühlt sich Deine Katze einfach sicher und kann sich von der latent vorhandenen Anspannung entspannen.

Wie groß sollte eine Katzenhöhle sein?

KatzenhöhleDie Größe einer Katzenhöhle richtet sich ganz nach der Größe Deiner Katze. Unser Leo braucht zum Beispiel eine größere Höhle als Clio, der fast überall rein passt. 

Besonders gern mögen Leo und Clio Kartons aus Pappe. Sobald eine Lieferung von einem Versandhandel eintrifft, freuen sich die beiden schon tierisch durch diesen Karton zu toben. Wie wahrscheinlich jede Katze auf der Welt lieben sie es, einfach in einen Karton zu hüpfen, sobald dieser auch nur ansatzweise genug Platz bietet.

Auch vor dem Einkaufskorb machen sie übrigens keinen Halt. Obgleich dieser noch halb gefüllt ist, springen sie schon hinein. Diesmal jedoch nicht mit dem Ziel, sich zurück zu ziehen, sondern vielmehr um sich kurzfristig zu verstecken und aus dieser sicheren Basis heraus dem jeweils anderen aufzulauern.

Eine Katzenhöhle ist somit sehr vielseitig einsetzbar und muss ebenfalls für viele Funktionen zur Verfügung stehen.

Katzenhöhle aus unterschiedlichem Material

Neben normalen Kartons aus Pappe, die wir meist länger in der Wohnung stehen lassen, um sie als Spielplatz benutzen zu lassen, haben wir uns auch eine Höhle aus Stoff / Fell zugelegt. 

Clio liebt es darin zu schlafen und zieht sich auch tagsüber gern darein zurück.

Scheinbar hatte aber auch Leo zeitweise ein Auge auf dieses Versteck geworfen. Als wir eines Tages nach Hause kamen, war der Boden der Katzenhöhle komplett aufgeschlitzt. Scheinbar das Ergebnis eines kleinen Kampfes. 

Im Prinzip kann man auch aus einer einfachen Decke, die man über einen Stuhl wirft, eine Katzenhöhle selbst bauen. Auch in solch einfach gemachten Verstecken spielen Katzen sehr gerne oder ziehen sich  zurück, um ein kleines Nickerchen zu machen.

Katzenhöhle – Rückzugsort und Spielplatz
5 (100%) 1 vote[s]

Ein Kommentar bei „Katzenhöhle – Rückzugsort und Spielplatz“

  1. mein Kater spielt gerne draußen und dann wollte ich eine Höhle für ihn bauen……

    habt ihr da vielleicht eine Idee

Schreibe einen Kommentar